Projektmanagement | SCRUM
Agiles Anforderungsmanagement mit SCRUM

Seminar-Beschreibung

Alle Produktentwicklungen benötigen gut definierte Anforderungen, dies ist auch im agilen Umfeld der Fall. Speziell für agile Ansätze im Projektmanagement gibt es das „Agile Requirements Engineering“, mit dem es gelingt, schneller und flexibler Anforderungen zu definieren, zu dokumentieren und zu überprüfen ohne den Überblick zu verlieren. Mit den in diesem Seminar vermittelten Methoden, Techniken und Artefakten (spezielle Dokumente im agilen Umfeld) bekommen Sie das nötige Wissen an die Hand, dass Sie für eine direkte Umsetzung in der Praxis benötigen.
Dort, wo die Grundlagenseminare mit ihren allgemeinen Informationen aufhören, beginnt dieses Seminar mit konkreten Handlungsempfehlungen für Agiles Requirements Engineering. Sie erhalten auch immer wieder den Bezug zum klassischen Requirements Engineering, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede beider Ansätze deutlich zu erkennen.

Schulungsziel

Sie sind in der Lage, die Besonderheiten im Umgang mit Anforderungskatalogen im agilen Umfeld zu beachten. Sie haben Ihr grundlegendes Wissen in agilen Projekt- und Prozessmanagement-Arbeitsweisen um praxisnahes und handlungsorientiertes Wissen erweitert und können dieses im produktiven Arbeitsalltag anwenden.

Schulungsformen

Online-Schulung

3 Tage

1 – 25 Teilnehmer

Online

Preis nach Angebot

Firmen-Schulung

3 Tage (anpassbar)

1 – 15 Teilnehmer

Biplus ACADEMY, Bonn

Preis nach Angebot

Inhouse-Schulung

3 Tage (anpassbar)

1 – 30 Teilnehmer

In Ihrem Hause/Büro

Preis nach Angebot

Seminar-Details

Wer teilnehmen sollte

Scrum Product Owner, Requirements Engineers, Anforderungsmanager,

Anforderungsanalytiker, Mitarbeiter, die im agilen Anforderungsmanagement tätig werden

 

Ob Anfänger oder Fortgeschritten, dieses Seminar ist grundsätzlich für alle geeignet, die bereits erste Erfahrungen in der Durchführung von (agilen) Projekten erlangen konnten. Dennoch ist es hilfreich, vor diesem Seminar einen Grundlagenkurs zum Thema SCRUM oder Agiles Projektmanagement besucht zu haben.

Ihre Schulung

Präsenz-Schulung
Online-Schulung

Präsenz-Schulung

Lernmethode
Vermittlung der Theorie in Kombination mit der Bearbeitung von praxisnahen Beispielen.

Unterlagen
Seminarunterlagen oder Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann.

Arbeitsplatz:
PC/VMs für jeden Teilnehmer
Hochwertige und performante Hardware
Große, höhenverstellbare Bildschirme

Lernumgebung
Neu aufgesetzte Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter.

Arbeitsmaterialien
Din A4 Block, Kugelschreiber

Teilnahmebescheinigung
Wird am Ende des Seminars ausgehändigt, inkl. Inhaltsverzeichnis

Schulungszeiten
5 Tage, 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung:
Biplus ACADEMY
Godesberger Allee 125–127
53175 Bonn
oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Räumlichkeiten
Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur.

Online-Schulung

Lernmethode
Jeder Teilnehmer erhält seine eigene Lernumgebung, dadurch kann der Trainer die Übungen in einer Mischung aus Theorie und Praxis wie in einem Präsenzseminar durchführen.
Die Kommunikation zwischen Trainer und Teilnehmer erfolgt via zoom aber auch Teams, Webex oder eine andere bevorzugte Lösung.

Unterlagen
Seminarunterlagen oder Fachbuch zum Seminar inklusive, kann nach Rücksprache mit dem Trainer individuell ausgewählt werden. Alle benötigten Unterlagen bekommen Sie rechtzeitig vor Beginn der Schulung per Post zugeschickt.

Arbeitsplatz
Virtual Classroom mit eigenem Schulungs-PC für jeden Teilnehmer.
Hochwertige und performante Hardware.
Die Virtual Classroom Lösung lässt sich im Browser betreiben.
Keine Installation am eigenen PC notwendig.
Zugang zu Ihrem Firmennetz erlaubt.
Auf Wunsch können Monitor, Webcam etc. günstig zur Verfügung gestellt werden.

Lernumgebung
Neu aufgesetzte Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter.

Arbeitsmaterialien
Din A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its

Teilnahmebescheinigung
Das Teilnahmezertifikat, inkl. Gliederung der behandelten Themen wird Ihnen per Post zugesandt.

Schulungszeiten
5 Tage, 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung
Online im Virtual Classroom

Buchen ohne Risiko

Rechnungsstellung
Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.

Stornierung
Kostenfrei bis zum Vortag des Seminars

Vormerken statt buchen
Sichern Sie sich unverbindlich Ihren Seminarplatz schon vor der Buchung – auch wenn Sie selbst nicht berechtigt sind zu buchen.

Bildungsgutschein
Bildungsscheck NRW, Bildungsprämie

Seminar-Inhalte

  • Was ist Requirments Engineering (RE)?
  • Abgrenzung agiles RE und klassisches RE: Wo sind die Unterschiede?
  • Scrum in der Übersicht: Rollen, Ergebnisse, Ereignisse
  • Der Product Owner als Produktmanager, Anforderungsmanager und Requirements Engineer
  • Die Produktvision: Vision Board, Moore-Schema, Canvas
  • Product Backlog: Das zentrale Instrument der Projektplanung, der Anforderungsdokumentation und des Anforderungsmanagements, Granularitäten im PB, DEEP,
  • Backlog Refinement: Kontinuierliche Weiterentwicklung des Product Backlogs
  • Granularitäten von Anforderungen: Epics, Feature, User Storys
  • User Storys: Aufgabe, CCC, Eigenschaften, Dokumentationsform, INVEST, Varianten der Dokumentation, Status von User Storys
  • Bewerten und Priorisieren von Anforderungen: Kriterien der Bewertung, Verfahren zur Priorisierung
  • Zerlegen von User Storys: Einfache Techniken, Lawrence-Pattern, SOUND-Pattern, Anti-Pattern
  • Akzeptanzkriterien: Vorteile, Muster für xAbnahme-/Akzeptanzkriterien, Best Practice
  • Andere Artefakte des ARE: Constraints, Epics, Glossar
  • Anforderungen analysieren (modellbasiert dokumentieren): Struktur, Funktion, Verhalten, Logik
  • Arbeiten mit Stakeholdern: Projekt-Stakeholder und System-Stakeholder, Stakeholder-Klassen, Stakeholder-Involvierung, Stakeholder-Dokumentation, Stakeholder-Knowledge-Matrix
  • Das Kano-Modell zur Anwender-orientierten Kategorisierung von Anforderungen
  • Klassische Techniken zum Ermitteln von Anforderungen: Befragungstechniken, Kreativitätstechniken, vergangenheitsorientierte bzw. dokumentenzentrierte Techniken, Beobachtungstechniken, unterstützende Techniken
  • Innovative Techniken zum Ermitteln von Anforderungen: Personas, Wireframes, Szenarien, Storyboards, Innovation Games, Impact Mapping etc.
  • Fortschrittskontrolle und Projektsteuerung im ARE: Feature- und Release-Burndown-Chart, Extrapolation in Burndown-Charts, Enhanced Feature- oder Release-Burndown-Chart, Prognosen
  • Qualität im agilen Requirements Engineering: INVEST, DEEP, User Story Smells, Definition-of-Ready, Definition-of-Done
  • Umgang mit großen Backlogs und großen Anforderungsmengen: Product Backlog Board, Story Maps (Anforderungsmatrix), Aufbau Product-Backlog-Einträge für kleine/mittlere/große und sehr große Aufgaben
  • RE skalieren: Agiles Requirements Engineering in großen Projekten: Chief Product Owner, Product Owner Teams, Master- und Bereichs-Backlog, Backlog mit Sichten
  • Tipps & Tricks und Best Practices der Community

Diese Seminare könnten Sie auch interresieren

SrumBan: Scrum und Kanban kombiniert

Sie können durch die gezielte Kombination von Scrum und Kanban in Ihrem Unternehmen die Potenziale von Mitarbeitern, Prozessen und Nutzen für den Kunden bzw. Produkte besser ausschöpfen und kontinuierlich verbessern. Scrum-Teams sind effektiver ausgelastet und Workflows können einfacher, klarer und effizienter gemanagt werden.

jetzt ansehen

Scrum Grundlagen

Sie können aktiv in SCRUM-basierten Projekten mitwirken, kennen die Prozesse, Rollen und Artefakte und wie diese zusammenwirken. Ihr erworbenes Wissen kann unmittelbar in der Praxis angewendet werden. Sie sind sich der Herausforderungen in SCRUM-Projekten bewusst und kennen Strategien, wie Sie diese Herausforderungen gemeinsam bewältigen können.

jetzt ansehen

Scrum für Führungskräfte

Sie können entscheiden, ob das Scrum-Framework für den Einsatz im Unternehmen geeignet ist. Sollte Scrum bereits im Einsatz sein, verstehen Sie besser, was Ihre Mitarbeiter da eigentlich machen und wofür das gut ist.

jetzt ansehen

Professional Scrum Product Owner (PSPO I)

Sich schnell ändernde Anforderungen stellen für Sie kein unlösbares Problem dar, um dennoch Wert generierende Produkte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Sie können sich und Ihre Arbeitsweise perfekt in ein agiles SCRUM-Umfeld integrieren und unterstützen die relevanten Prozesse.

jetzt ansehen

Professional Scrum Master (PSM II) – für Fortgeschrittene

Nach diesem Seminar sind Sie in Ihrer Rolle als Scrum Master weiter gefestigt. Sie sind in der Lage gezielt Änderungen herbeizuführen, die Agilität entstehen lassen kann. Sie können im Rahmen Ihrer Arbeit verschiedene Perspektiven einnehmen, um die Komplexität Ihrer Rolle effektiv zum Einsatz zu bringen.

jetzt ansehen

Professional Scrum Master (PSM I)

Im Anschluss an dieses Seminar verstehen Sie die Grundprinzipien von SCRUM, können Prozesse, Rollen und Artefakte benennen, verstehen Ihre Bedeutung im SCRUM Prozess und sind in der Lage die Einhaltung der SCRUM Prozesse aktiv zu steuern.

jetzt ansehen

Kommunikation in agilen Projekten

Sie sind in der Lage an agilen Prozessen kommunikativ effizient teilzunehmen, Änderungen gezielt zu kommunizieren und sind zudem dem erhöhten Abstimmungsbedarf in agilen Projekten gewachsen.

jetzt ansehen