Java | Java | Programmierung
Java DevOps: Development und Delivery mit Docker und Kubernetes

Seminar-Beschreibung

Sie werden alle wichtigen Grundlagen erlernen über die Nutzung von Docker und des Kubernetes. Dabei wird darauf Wert gelegt, dass Sie die wichtigsten Werkzeuge, Konzepte und Vorgehensweisen der Container Umgebung Docker und der Orchestrierungsplatform für die Entwicklung von containerisierten Java/ JEE- Anwendungen lernen. Um das automatische ausrollen der Anwendung in einem Kubernetes- Clusters zu lernen wird der Aufbau von Build Pipelines für Continuous Delivery/Deployment mit Systemen wie Gitlab-CI oder Jenkins thematisiert.
Im weiteren Verlauf des Kurses werden auf die Möglichkeiten und die Problemstellungen der lokalen Entwicklung eingegangen. Sie Erstellen lauffähige Container- Images aus Java- SE und –EE- Anwendungen werden diese im Kubernetes- Cluster betreiben und werden eine Build Pipeline für Continuous Delivery.

Schulungsziel

Wenn Sie das Seminar mit Erfolg abgeschlossen haben beherrschen Sie alle Grundlagen des Kubernetes und von Docker. Damit können Sie Java/ JEE Anwendungen betreiben und automatisierte qualitätsgesichert in Kubernetes- Cluster ausrollen.

Schulungsformen

Online-Schulung

4 Tage

1 – 25 Teilnehmer

Online

Preis nach Angebot

Firmen-Schulung

4 Tage (anpassbar)

1 – 15 Teilnehmer

Biplus ACADEMY, Bonn

Preis nach Angebot

Inhouse-Schulung

4 Tage (anpassbar)

1 – 30 Teilnehmer

In Ihrem Hause/Büro

Preis nach Angebot

Seminar-Details

Wer teilnehmen sollte

An dem Seminar Sollten Teamleiter und Entwickler teilnehmen, die Java/ JEE- Anwendungen für Container- Umgebungen entwickeln, Docker/ Kubernetes betreiben, und mit Continuous ausrollen wollen. Kenntnisse über Linux und Networking sind von Vorteil aber nicht vorausgesetzt, aber Grundlegende Java Kenntnisse sind verpflichtet.

Ihre Schulung

Präsenz-Schulung
Online-Schulung

Präsenz-Schulung

Lernmethode
Vermittlung der Theorie in Kombination mit der Bearbeitung von praxisnahen Beispielen.

Unterlagen
Seminarunterlagen oder Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann.

Arbeitsplatz:
PC/VMs für jeden Teilnehmer
Hochwertige und performante Hardware
Große, höhenverstellbare Bildschirme

Lernumgebung
Neu aufgesetzte Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter.

Arbeitsmaterialien
Din A4 Block, Kugelschreiber

Teilnahmebescheinigung
Wird am Ende des Seminars ausgehändigt, inkl. Inhaltsverzeichnis

Schulungszeiten
5 Tage, 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung:
Biplus ACADEMY
Godesberger Allee 125–127
53175 Bonn
oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Räumlichkeiten
Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur.

Online-Schulung

Lernmethode
Jeder Teilnehmer erhält seine eigene Lernumgebung, dadurch kann der Trainer die Übungen in einer Mischung aus Theorie und Praxis wie in einem Präsenzseminar durchführen.
Die Kommunikation zwischen Trainer und Teilnehmer erfolgt via zoom aber auch Teams, Webex oder eine andere bevorzugte Lösung.

Unterlagen
Seminarunterlagen oder Fachbuch zum Seminar inklusive, kann nach Rücksprache mit dem Trainer individuell ausgewählt werden. Alle benötigten Unterlagen bekommen Sie rechtzeitig vor Beginn der Schulung per Post zugeschickt.

Arbeitsplatz
Virtual Classroom mit eigenem Schulungs-PC für jeden Teilnehmer.
Hochwertige und performante Hardware.
Die Virtual Classroom Lösung lässt sich im Browser betreiben.
Keine Installation am eigenen PC notwendig.
Zugang zu Ihrem Firmennetz erlaubt.
Auf Wunsch können Monitor, Webcam etc. günstig zur Verfügung gestellt werden.

Lernumgebung
Neu aufgesetzte Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter.

Arbeitsmaterialien
Din A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its

Teilnahmebescheinigung
Das Teilnahmezertifikat, inkl. Gliederung der behandelten Themen wird Ihnen per Post zugesandt.

Schulungszeiten
5 Tage, 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung
Online im Virtual Classroom

Buchen ohne Risiko

Rechnungsstellung
Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.

Stornierung
Kostenfrei bis zum Vortag des Seminars

Vormerken statt buchen
Sichern Sie sich unverbindlich Ihren Seminarplatz schon vor der Buchung – auch wenn Sie selbst nicht berechtigt sind zu buchen.

Bildungsgutschein
Bildungsscheck NRW, Bildungsprämie

Seminar-Inhalte

Docker

Motivation für den Einsatz von Container-Images

Gegenüberstellung virtuelle Maschine vs. Container

Begrifflichkeiten

  • Image
  • Registry
  • Container

Docker-Kommando

  • Docker-Images laden, verwalten, starten
  • Port-Mapping
  • Logs einsehen
  • Kommandos im Container ausführen

Image-Erstellung

  • Dockerfiles
  • Java/JEE-Anwendung in Image packen
  • Eigene Basisimages erstellen, bspw. für provisionierte EE-Server
  • Multi-Stage-Builds zur Optimierung der Image-Größe nutzen

Volumes einrichten und nutzen

Registrys einsetzen

Kubernetes

  • Motivation für die Orchestrierung von Containern mit Kubernetes
  • Grundsätzlicher Aufbau der Plattform
  • Deklarativer Ansatz
  • YAML-Files zur Beschreibung von Kubernetes-Objekten
  • Building Blocks von Kubernetes
  • Pod
  • Deployment,
  • Replica Set
  • Service
  • Volume, Volume Claim, Persistent Volume Claim, Storage Provider
  • Nodeport, Loadbalancer und Ingress
  • Namespace
  • Secret
  • Config Map
  • Stateful Set
  • Job

Vorbereitung und Überwachung

    • Init Container
    • Readiness und Liveness Probe

Continuous Delivery/Deployment

  • Motivation für Automatisierung
  • Abgrenzung Continuous Integration, Delivery, Deployment
  • Überblick unterschiedliche Vorgehensweisen für Deployment
  • Gitlab
  • Docker-Build in Container
  • Deployment in Kubernetes-Cluster
  • GitOps
    • Deployen von Kubernetes-Manifesten aus Git
    • Grundlegende Vorgehensweise
    • Überblick über Tools
    • Argo-CD als Beispiel
      • Deployment aus Pipeline

Lokale Entwicklung

Generelle Problemstellung

Entwickeln von lokaler IDE gegen Kubernetes-Cluster

  • Einfaches Bereitstellen von Umgebungen für lokales Testen
  • Überblick Werkzeuge (Skaffold, DevSpace, Telepresence, …)
  • Vorgehensweisen für Java (EE)-Anwendungen
  • Möglichkeiten der gängigen Java IDEs

Die Themen werden mit übergreifenden Übungen vertieft. Dabei kommen realistische Beispiele von Java/JEE-Anwendungen zum Einsatz: Standalone-Anwendungen, EE-Anwendungen, Persistenz mit Datenbanken. Darüber hinaus wird eine realistische Pipeline für Continuos Delivery entwickelt.

Diese Seminare könnten Sie auch interresieren

VMware Workstation

Nach diesem Seminar wissen Sie über den Aufbau der VMware Workstation 9, ihre Einsatzgebiete und die hiermit angebundenen Konfigurationsmöglichkeiten Bescheid. Die Vor- und Nachteile der beiden Plattformen Linux und Windows als Host-Betriebssystem und die Einrichtung und Vernetzung der Gast-Betriebssysteme lernen Sie ebenfalls kennen.

jetzt ansehen